Vita

Barney B. Hallmann

Jahrgang 1952

Meine Liebe zur Literatur hat sich erst spät, dann aber kontinuierlich und intensiv entwickelt.

Begonnen hat mein öffentliches Wirken als Moderator des „Kieler-Klinik-Funks“, eines Vereines, der Wunschkonzerte für Patienten der Kieler Krankenhäuser veranstaltet. Dort habe ich auch schon die eine oder andere Geschichte vorgetragen und die ersten Gedichte rezitiert.

Mein großes Faible für Theater, Kabarett und Kleinkunst lenkten meinen Blick bald auf das Werk Kurt Tucholskys und seine politisch und menschlich engagierten Satiren.

Besuche auf dem Hamburger Kulturdampfer „Das Schiff“ machten mich mit Joachim Ringelnatz bekannt, der nicht nur skurrile Gedichte, sondern auch rührende Geschichten geschrieben hat, und „das hat in mir die Liebe geweckt“.

Mit seinen Werken gestaltete ich meinen ersten öffentlichen Auftritt im Kieler Bürgerzentrum „Räucherei“. Diese Veranstaltung im Jahre 1983 war erfolgreich und gab mir Mut und Begeisterung weiterzumachen.

Die Auseinandersetzung mit „Verbrannten Dichtern“ wie Erich Mühsam und Erich Kästner, waren weitere Stationen.

Immer wieder arbeite ich gerne bei Lesungen mit anderen Künstlern - Musikern, Malern und Filmemachern - zusammen.

Wachsende literarische Neugier und Anregungen der Künstlerfreunde führten mich dann zur Beschäftigung mit Büchner, Hesse, Borchert und Fallada.

Daneben gilt mein Interesse aber auch der Dichtung aus und über das heimatliche Schleswig-Holstein.

Seit 1995 öffne ich in Kieler Hotels, Cafés und Kneipen die „Literarische Lounge“, in der Werke bestimmter Dichter oder Geschichten und Gedichte verschiedener Autoren zu einem Thema präsentiert werden.

1997 wurde in Schleswig-Holstein „Knastgeflüster“, ein Literaturwettbewerb für Gefangene, ins Leben gerufen. Meine dankbare Aufgabe war es, mit meiner Stimme in öffentlichen Veranstaltungen die Gefühle und Gedanken der Menschen in den Anstalten nachfühlbar zu machen. Daraus wurde meine erste CD.

Ab Oktober 2002 Dozentententätigkeit an verschiedenen Volkshochschulen in Kiel und Umgebung in Reihen wie "Am Abend vorgelesen".

Seit 2005 in unterschiedlichen Rollen (u.a. als Sultan; Neptun; Sandmann; Vogelscheuche; Lukas der Lokomotivführer; Häuptling "Starke Stimme"; Merlin; Wassermann) tägliche Lesungen für Kinder auf der Spiellinie der Kieler Woche.

Erfolgreiche Auftritte mit Ringelnatz-Abenden auf Hamburgs legendärem Kulturdampfer „DAS SCHIFF“ zur Kieler Woche 2006 und 2012.

Auftrittsreisen in die Republik Belarus (Weissrussland) und nach Finnland.

Höhepunkt eines jeden Jahres ist für mich der Auftritt in Rostrevor, im Norden Irlands, wo ich in englischer und deutscher Sprache deutsche Dichter vorstelle und einer der Gastgeber eines "Literary Pub Crawls" bin.

Immer wieder bin ich auch auf Hallig Hooge zu finden, wo ich seit 2005 im Herbst Kulturtage anbiete, mit viel Literatur, Musik, Spaziergängen, regionaler Küche und gelebter Halligkultur.

Seit Herbst 2012 Hörspielsprecher im Team des kleinen, aber feinen Labels "hanseklang". Ergebnis dieser Zusammenarbeit sind weitere CDs: „Keyn Schlaf in Wäldensteyn“ und „Der kleine Kobold Schnapf“. Auch im Sprecherpool der „Drei Herren“ bin ich zu finden. Live-Auftritte für beide Label gehören zu den besonderen Erfahrungen meiner Arbeit.

 

KontaktDatenschutzImpressum
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK